Maske Shutterstock/Thanumporn Thongkongkaew

KI unterstützt bei Einhaltung der Maskenpflicht

1 Min. Lesezeit

Ein neuartiges KI-System kann erkennen, ob in einem Gesicht einen Mund-Nasen-Schutz getragen wird, oder nicht. Das Gesicht selbst bleibt unerkannt

Im Zuge der Covid-19-Pandemie gilt vielerorts eine Maskenpflicht. Insbesondere an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen, ist ihre Einhaltung einerseits besonders wichtig, andererseits schwer zu kontrollieren.

Die entwickelte künstliche Intelligenz kann hierbei helfen. Damit die Person selbst anonym bleibt, erkennt es Gesichter als Objekte. Diese werden dann als "Gesicht mit Maske" oder "Gesicht ohne Maske" klassifiziert. Die Gesichtserkennung führt damit nicht zur Identifikation einer bestimmten Person.

Das System kann in bestehende IP-Sicherheitskameras oder Kameranetzwerke integriert werden. Denkbare Einsatzorte wären Bahnhöfe, Stadien oder Einkaufszentren, wo bereits Kameras existieren.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange