Fitness Zuhause Radfahren Getty Images/Justin Paget

Workout zu Hause: Diese digitalen Helfer sollten Sie kennen

1 Min. Lesezeit

In der aktuellen Corona-Lockdown-Situation sind in Deutschland die Fitness-Studios weiterhin geschlossen. Die Redaktion des Digital Ratgebers stellt digitale Alternativen für Zuhause vor

Die psychische Belastung vieler Menschen durch Corona und Homeschooling oder Home office ist derzeit hoch. Sport und Bewegung sind ein bewährtes Ausgleichsmittel, doch die Fitnessstudios sind geschlossen. In der neuen Ausgabe des Digital-Ratgeber-E-Papers finden sich bewährte digitale Angebote. Stärken und Schwächen der Produkte hat die Redaktion dabei ausführlich getestet.

Digitale Fitnessgeräte erfreuen sich großer Beliebtheit

Bemerkenswert ist dabei die hohe Verbreitung von digitalen Fitness- und Sportgeräten. So nutzen bereits mehr als 9 Millionen Bundesbürger einen Fitness-Tracker, dessen Aufzeichnungen sich oft mit dem Smartphone speichern und auswerten lassen. Und in der Corona-Pandemie, so ergaben Recherchen des Digital Ratgebers, erlebten die Online Services rund um Fitness und Sport ein Wachstum von mehr als 500 Prozent.

Doch es gibt auch Grenzen. Vor allem, wenn es beim/bei der Hobby-Sportler:in nicht mehr nur um die Fitness, sondern um seine/ihre Gesundheit geht. "Der Wunsch, die  Bauchmuskulatur zu trainieren, um die Rückenschmerzen zu lindern, oder in die Pedale zu treten, um die Herzbelastung zu verbessern – das verlangt nach dem korrigierenden Blick von Fachleuten ", so das Urteil verschiedener Expert:innen.

Mehr Informationen, Produktvorstellung und Tipps finden Sie in der E-Paper Ausgabe des Digital Ratgebers: www.digital-ratgeber.de/e-paper

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden