Arzt am Laptop Shutterstock/Tippa Patt

Einfacher Kontakt: deutschlandweite Spezial-Videosprechstunde

2 Min. Lesezeit

Auch nach dem Lockdown bietet das Leipziger Uniklinikum Sprechstunden für spezielle Anliegen wie Lipödeme an. Das entlastet Betroffene und Angehörige in ganz Deutschland

Sprechstunden für spezielle oder seltene Erkrankungen werden oft nur in wenigen Kliniken Deutschlands angeboten. Betroffene und Angehörige haben deswegen oft eine zusätzliche Belastung durch lange und anstrengende Anfahrtswege.

Die Videosprechstunde des Bereichs plastische, ästhetische und spezielle Handchirurgie des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) wird auch nach der Corona-Krise bestehen bleiben.

Das telemedizinische Angebot richtet sich speziell an Menschen, die an Krankheiten wie Lipödemen dritten Grades oder unter einer Hauterschlaffung in Folge einer Adipositasbehandlung leiden. Auch Personen, die sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterziehen wollen, können sich an die Videosprechstunde in Leipzig wenden.

Professor Stefan Langer, Leiter des Bereichs an der UKL, sieht in dem neuen Angebot unter anderem den Vorteil, dass eine Beurteilung der betroffenen Körperpartien mit Hilfe des Videos möglich ist - im Gegensatz zum herkömmlichen Telefonat.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange