Aktuelles

Aus Gesundheit wird E-Health. Hier finden Sie aktuelle Meldungen rund um Digitales in Medizin und Apotheke.

VR Brille im Krankenhaus vor Operationen

Soll der kleine Archie operiert werden? Eltern bekommen virtuelle Hilfe

OP-Risiken oder eine verzögerte Sprachentwicklung und andere Folgen in Kauf nehmen? Vor dieser schwierigen Entscheidung standen die Eltern des sechs Monate alten Archie. Geholfen hat ihnen VR – virtuelle Realität. Eine BBC-Dokumentation bietet Einblicke in moderne Medizin
Smart Shirt misst Vitaldaten von Astronaut Dr. Matthias Maurer

Smart Shirt: Neues Tool zur Gesundheitsüberwachung im All

Die Digitalisierung wird immer mehr integraler Teil unseres Lebens. Nach dem Smartphone kommt jetzt schon das Smart Shirt. Wissenschaftler haben es entwickelt, um die Gesundheit von Astronaut:innen besser im Blick zu behalten
Bereitwilligkeit zur Datenspende

Was wir als Gegenleistung für unsere Gesundheitsdaten erwarten

Viele Menschen in Deutschland haben kein Problem damit, sensible Informationen zu Ernährung und Bewegung zu teilen – sie erwarten dafür aber einen Mehrwert
Junge Menschen nutzen digitale Gesundheitsangebote intensiver

Gesundheit: Junge Menschen digitalisieren sich selbst

Klassische Strukturen zwischen Ärzt:innen und Patient:innen verändern sich, Online-Angebote werden immer attraktiver. Eine Umfrage zeigt: Patient:innen werden vermehrt selbst aktiv. Gesundheitsforscher mahnen Apotheken und die Medizin, nachzuziehen
E-Rezept

Nächster Schritt in Richtung E-Rezept

Das digitale Rezept soll das Papierrezept ablösen. Seine Einführung hat sich jedoch mehrfach verzögert. Nun kommt der nächste Schritt
elemedizin für Haustiere

Virtuelle Hilfe für kranke Haustiere: Markt für Telemedizin wächst

Die Zahl der Haustiere ist seit der Corona-Pandemie stark gewachsen, viele Tierarztpraxen stoßen an ihre Kapazitätsgrenzen. Gleichzeitig zeigen internationale Studien: Videosprechstunden & Co. werden immer gefragter
Arzt Videosprechstunde Krankschreibung Gespräch Beratung online

Krankschreibung per Videosprechstunde wird ausgeweitet

Wer sich krankschreiben lassen will, kann hierfür seit Oktober 2020 die Videosprechstunde nutzen. Bisher galt das jedoch nur für Menschen, die einer Praxis bereits bekannt waren. Ein neuer Beschluss ändert das
Notfall-App auf dem Smartphone

Notfall-App hilft Ersthelfer:innen Leben zu retten

Die App Instant Aid zeigt Ersthelfer:innen bei einem Notfall die wichtigsten lebensrettenden Handgriffe
Ärzte in Videokonferenz

Bessere Versorgung für Covid-Patient:innen – durch Telemedizin

Ob schwere Verläufe oder Long-Covid: Die Pandemie ist für das Gesundheitssystem eine große Herausforderung. Baden-Württemberg will künftig kleinere Kliniken bei der Versorgung der betroffenen Patient:innen unterstützen – durch die Förderung eines telemedizinischen Netzwerkes 
Fax / Papier Arztpraxis / Krankenhaus

Studie: Digitalisierung des Gesundheitssystems nimmt (langsam) Fahrt auf

Ein digitales Gesundheitswesens soll Ärzt:innen entlasten, die medizinische Versorgung verbessern und Kosten sparen. Doch während elektronische Patientenakte oder das E-Rezept in anderen Ländern bereits Alltag sind, gibt es bei der Umsetzung in Deutschland große Defizite
Wartezimmer Patientenaufnahme

Krankenhaus: Digitaler Check-in soll medizinisches Personal entlasten

Zeit ist knapp, Personal fehlt: Viele Krankenhäuser arbeiten am Limit. Doch vieles könnte in Zukunft digital und automatisch ablaufen – und so Mitarbeitende entlasten. Eine Studie prüft, was möglich ist
Virtuelle Realität in der Physiotherapie und Schmerzbehandlung

Mehr als E-Rezept: E-Health-Trends aus den USA

Onlinesprechstunden, Therapien per App und eine elektronische Patientenakte – das ist die Grundausstattung der digitalen Gesundheitswelt. Welche Potenziale für eine bessere medizinische Versorgung sich sonst noch auftun, zeigt ein Blick in die USA. Der Digital Ratgeber stellt vielversprechende Trends vor
Seniorin am Laptop

Zu alt, zu arm, ungebildet: digitale Spaltung verschärft sich

Ob Videoanrufe oder Homeschooling: Corona zeigt, wie wichtig digitale Technologien für unseren Alltag sind. Gleichzeitig verunsichert das Internet viele Menschen, die digitale Spaltung nimmt laut einer Befragung zu
Doktor Arzt mit Tablet

E-Rezept & Co. untauglich? Ärzteschaft fordert Digitalisierungspause

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens kommt nur schleppend voran. Nun schlägt die Ärzteschaft Alarm: Viele digitale Anwendungen seien unausgereift, unsicher und nicht praktikabel
Inklusion Japan Roboter als Dienstleister für Menschen mit Behinderung

Inklusion digital: Im Roboter-Café finden Menschen mit Behinderung Arbeit

Was haben ein Café, Roboter und Menschen mit Behinderung miteinander zu tun? Auf den ersten Blick wohl gar nichts. Tatsächlich sind sie ein Beispiel dafür, inwieweit Technik menschliches Miteinander ermöglicht. Und zwar in einem Café in Tokio
Bereitschaft zur Datenspende im Gesundheitswesen

Umgang mit Daten: Für die Gesundheit wären viele großzügig

Wenn es um die Gesundheit geht, wären viele Menschen spendabel – zumindest mit ihren Daten. Jüngere sind besonders freigiebig
Terminvergabe beim Arzt per Telefon

Warteschleife statt Online-Buchung: Praxen nutzen kaum digitale Tools

In Restaurants, Hotels oder im Kino gehören Online-Reservierungen längst zum Standard. Bei Arztterminen sieht das anders aus: Nur knapp ein Drittel (31 Prozent) der niedergelassenen Mediziner:innen nutzt einer Umfrage zufolge digitale Buchungstools für Patient:innen-Termine
Mutter mir krankem Sohn auf dem Bett und schaut auf ein Smartphone

Ärztliche Hilfe im Ausland: Reisekrankenversicherer bieten telemedizinische Behandlung

Auf Reisen im Ausland ist es oft schwer, schnell deutschsprachige Ärzt:innen zu finden. Einige Reiseversicherungen bieten daher ihren Mitgliedern telemedizinische Beratungen per Video oder Telefon an. Auch der ADAC hat diesen Service jetzt im Angebot
VR Brille gegen Sehfehler bei Kindern

Digitale Hilfe für Kinder mit Schwachsichtigkeit

Digitale Therapien sind immer mehr im Kommen. In den USA wurde nun eine Virtual-Reality-Brille zur Behandlung von Schwachsichtigkeit (Amblyopie) zugelassen. Mit ihr können betroffene Kinder ihre Lieblingsfilme schauen und damit die Sehkraft verbessern
Eine Ärztin spricht mit einer Patientin auf einem Laptop

Chronische Schmerzen: Optimale Versorgung durch digitale Sprechstunde

Videosprechstunden sind nicht nur zu Pandemiezeiten praktisch. Am Interdisziplinären Schmerzzentrum des Universitätsklinikums Freiburg (ISZ) ist der virtuelle Arztbesuch für chronische Schmerzpatient:innen inzwischen fester Bestandteil des Behandlungsangebots
Burnout-Behandlung mittels DiGa

Burnout und Stress mit App auf Rezept behandeln

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat den ersten Online-Therapiekurs gegen Stress und Burnout als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen
Angststörung App

Apps gegen Angststörungen im Test: Nur zwei überzeugen

Gerade bei psychischen Leiden ist es wichtig, dass digitale Behandlungsangebote wirksam und sicher sind. Die Stiftung Warentest hat nun neun Apps gegen Angststörungen untersucht. Das Urteil: Nur zwei sind empfehlenswert, die restlichen weisen zum Teil erhebliche Mängel auf
Corona-Datenspende-App

RKI erweitert Corona-Datenspende-App

Um möglicht viele Daten über das Coronavirus zu erhalten, hat das Robert Koch-Institut eine App entworfen, über die Nutzer Gesundheitsdaten von Fitnessarmbänder zur Verfügung stellen können. Eine neue Version der App ermöglicht eine Datenspende für Menschen, die nicht über einen Fitnesstracker verfügen
In-ear im Ohr Kopfhörer AirPods

Noch mehr Gesundheitsfunktionen: Apples Pläne für AirPods und Watches

Immer mehr digitale Alltagsgeräte können unsere Gesundheitsdaten tracken. Der US-Konzern Apple bringt nach Smartwatch und Smartphone nun auch die Kopfhörer ins Spiel
App auf Rezept Knieschmerzen

Ein digitaler Begleiter: App gegen Knieschmerzen künftig auf Rezept

Companion patella heißt die Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA), die ganz neu vorläufig auf der Liste der Apps auf Rezept steht. Das heißt übersetzt so viel wie „Ein Begleiter für die Kniescheibe“. Die Anwendung kann zunächst für zwölf Monate bei bestimmten Knieschmerzen auf Kosten der Krankenkassen verordnet werden
App auf Rezept

Weiteres Webangebot gegen Depressionen auf Rezept

Das Angebot an Apps auf Rezept für die Psyche wächst. Nun wurde ein weiteres Programm für Menschen mit Depressionen in die Liste digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGAs) aufgenommen und ist damit erstattungsfähig
Telemedizinische Überwachung von an Corona Erkrankten Patienten zuhause

Covid-Risikopersonen können daheim wie in Klinik überwacht werden

Ein telemedizinsicher Ohrsensor erkennt, ob der Gesundheitszustand sich verschlechtert. Sogar noch vor den Betroffenen, zeigt eine Studie aus München
Fitnessarmband zur frühzeitigen Erkennung von Erkältungen

Fitnessarmband erkennt Grippe, bevor Symptome auftreten

Herzfrequenz und Hauttemperatur verraten früh, ob eine Erkältung ausbricht. Wearables wie Fitnessarmbänder oder Smartwatches könnten künftig helfen, zum Beispiel eine Grippewelle vorauszusagen

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden