Inhalte zum Thema
#Telemedizin

Mann mit Cpap Maske schlafend

Telemedizin unterstützt bei Schlafapnoe

Telemedizinische Konzepte können die Versorgung von Patientinnen und Patienten, die an Schlafapnoe oder chronischen Schnarchen leiden, verbessern


Traurige Frau allein telefoniert und beschwert sich auf der Straße

Plattform hilft Menschen mit mentaler Belastung

Das österreichische Startup "Instahelp" bietet in Chat-, Video- oder Audiositzungen Hilfe bei emotionaler Belastung an - gerade jetzt in Krisenzeiten


Frau am Bildschirm mit Clipboard

Durchbruch bei der Telemedizin?

Mehrere Anbietende für Videogespräche melden eine Vervielfachung der Nutzerzahlen, immer mehr Praxen bieten Beratung aus der Distanz an. Allein in Baden-Württemberg sollen es mittlerweile 3800 sein


Kranker Mann telefoniert vom Sofa aus

Mehrheit möchte Fernkrankschreibung beibehalten

Bis zum 31. Mai konnten Krankschreibungen per Telefon statt persönlich in die Praxis ausgestellt werden. Diese Ausnahmeregelung ist nun beendet. Auch, wenn die Mehrheit diese Regelung sehr befürwortet


Visitenroboter

Wie Visitenroboter die medizinische Versorgung verbessern

Das deutsche Gesundheitssystem gehört zu den führenden der Welt. Fachleute sehen darin einen Grund, weshalb die Coronavirus-Pandemie hierzulande verhältnismäßig glimpflich verlaufen ist. Auch moderne Technologie habe daran ihren Anteil – wie Visitenroboter, die ärztliche Teams und Kranke aus der Distanz miteinander verbinden


Mann fasst sich an den Kopf

Corona-Behandlung zuhause dank Wearable

Eine App des Kardiologen Sebastian Herberger, der an der Charité Berlin arbeitet, soll es vielen Corona-Patienten ermöglichen, zuhause zu bleiben, statt ins Krankenhaus zu gehen


Wundversorgung mit Verband

Neue Kooperation für telemedizinische Wundversorgung

Zwei Unternehmen haben ein Angebot für die telemedizinische Betreuung von Menschen mit chronischen Wunden gestartet


ärztliche Beratung online

Telemedizin-Anbieter öffnet für Kassenpatienten

Videosprechstunden beim Anbieter Teleclinic sollen ab 28. Mai 2020 allen Kassenpatienten offen stehen. Bisher war der virtuelle Arztbesuch Privatversicherten und Selbstzahlern vorbehalten. Zudem hatten einige Kassen Kooperationsverträge


Älterer Mann sitzt vor Laptop

Praxen dürfen unbegrenzt Videosprechstunden durchführen

Im Zuge der Corona-Krise haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband beschlossen, die Limitierung von Videosprechstunden bis zum 30. Juni aufzuheben. Bislang durfte die Telemedizin bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten nur 20 Prozent des Leistungsumfangs ausmachen


Arzt mit Laptop

Telenotärzte in Thüringen

In Thüringen müssen Notärzte nicht mehr zwingend vor Ort sein, um zu helfen. Die Kassenärztliche Vereinigung ließ in rund 50 Einsatzfahrzeugen Tablets installieren und richtete zwei telemedizinische Arbeitsplätze ein, über die Notärztinnen und Notärzte mit den Einsatzteams vor Ort kommunizieren können

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange