Inhalte zum Thema
#Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA)

Apps zur Seelischen Gesundheit Frau Yoga Joga Meditation

Risikokapitalgeber investieren in mentale Gesundheit

Die Corona-Pandemie stellt die Menschen vor enorme Herausforderungen, auch das psychische Gleichgewicht ist in Gefahr. Start-ups wollen mit digitalen Angeboten helfen, Investoren wittern einen neuen Wachstumsmarkt


Alina Buschmann

„Digitalisierung ist eine Chance für Menschen mit seltenen Erkrankungen“

Alina Buschmann erlebt einen Unfall, von dem sie sich nie wieder ganz erholt. Erst im Internet findet sie Verständnis für ihre Beschwerden, die die Medizin nicht einordnen kann. Heute engagiert sie sich für Menschen, deren Erkrankungen in keine Schublade passen. Ein Gastbeitrag


Elektronischer Impfpass

Der elektronische Impfpass – Wo stehen wir?

Der elektronische Impfpass soll die Immunität gegen Covid-19 belegen. Bei der Umsetzung gibt es Zustimmung und Kritik. Der Digital Ratgeber dokumentiert den Stand der Diskussion


Online Sprechstunde Depressionen Therapie Videokonferenz Psychologin Beratung Gespräch hilfeleistung

Ab März auf Rezept: Online-Therapie bei Depressionen

Das Online-Therapieprogramm deprexis zur Behandlung von Depressionen ist als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen worden. Damit übernehmen die Kassen die Kosten


Junge Frau mit Brille schaut auf ihre Uhr während sie am Laptop sitzt

3,4 Millionen Menschen nutzen smarte Gesundheitsgeräte

Ob Fitnessarmband oder Smartwatch: Digitale Endgeräte sollen beim Gesundheitsmanagement unterstützen. Wer wie und welche Gesundheitsgeräte nutzt, wurde im vergangenen Jahr erstmals untersucht


Krebsbetreuung zuhause Frau

Krebs: Psychologische Hilfe per Online-App

Krebs hebt das Leben der Betroffenen oft aus den Angeln. Eine digitale Anwendung verspricht psychologische Begleitung


Apps auf Rezept Medizinisch Sofa Mann Bart Brille Handy Smartphone Medikamente Lachen Blick in Kamera

Das sind die erfolgreichsten Gesundheitsapps auf Rezept

Apps gegen Tinnitus, Rücken- und Knieschmerzen sowie Adipositas sind die am meisten nachgefragten „Apps auf Rezept“. Das ergab eine Umfrage unter gesetzlichen Krankenkassen


DIRA Gesetzesentwurf zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege

Neues Gesetz: Versorgung und Pflege werden digitaler

Mehr digitale Hilfe in der Pflege, mehr Telemedizin und eine bessere Vernetzung – all diese Ziele sind im neuen Gesetz zur „digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege“ (DVPMG) enthalten


App für Menschen mit psychischen Belastungen IPad Frau Händy Symbolbild online Therapie Psychologie Selfapy.com

Online-Psychotherapie auf Rezept

Menschen mit seelischen Belastungen warten mitunter lang auf einen Therapieplatz. Die erste App für Online-Psychotherapie auf Rezept umgeht diese Hürde


Kopfschmerzen App nachlesen Informieren Junger Mann Brille Handy Stirn Fassen Mezger Laden

Migräne-App ab sofort auf Rezept

Als erste Migräne-App wurde M-sense Migräne vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen. Ärzt:innen in Deutschland können die App ab sofort auf Kosten der Versicherer verschreiben

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden