Inhalte zum Thema
#Apps

Ersthelfer

Schneller vor Ort mit der Ersthelfer-App der DRK

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) möchte Ersthelfer per App schneller benachrichtigen und in Notfällen zum Einsatzort schicken


Mann mit Smartphone

KrisenKompass hilft Personen in suizidaler Krise

Die Telefonseelsorge Deutschland hat unter dem Namen „KrisenKompass” eine kostenlose App für Menschen in einer suizidalen Krise entwickelt.


Smartphone mit Whatsapp-Logo

WHO verschickt Corona-Nachrichten via WhatsApp

Die Weltgesundheitsorganistation (WHO) stellt kostenfreie Informationen zum Thema Coronavirus über den Nachrichtendienst WhatsApp zur Verfügung.


Charité App

Charité-App bietet Handlungshilfen bei Corona-Verdacht

Die Berliner Charité hat ein Computerprogramm veröffentlicht, das Ratsuchenden helfen soll, die Notwendigkeit eines Arztbesuches oder Coronavirus-Tests einzuschätzen.


Frau hat Depressionen

Online-Hilfe bei leichten Depressionen während der Corona-Krise

Ein kostenloses Online-Programm kann Menschen mit leichten Depressionen im Alltag unterstützen. Im Zuge der Coronavirus-Krise können sie es auch ohne kundige Begleitung nutzen.


Gesundheits-App

Wie Gesundheits-Apps zugelassen werden

In Zukunft sind Gesundheits-Apps verschreibbar. Zur Zeit wird ein Konzept erarbeitet, wie sie geprüft und zugelassen werden können.


Schwangerschaft Vorsorgeuntersuchung Ultraschall

Digitale Tools sollen Vorsorge für Schwangere erleichtern

Digitale Techniken sollen Schwangeren in Zukunft die Vorsorge erleichtern. Zum Beispiel indem sie die Herztöne eines Fötus per App aufzeichnen oder ein Ultraschallbild Zuhause erstellen können.


gehirnerschütterung

Mit der App eine Gehirnerschütterung erkennen

Gehirnerschütterungen sind eine Gefahr in vielen Sportarten - von Fußball bis Eishockey. Doch wird eine Gehirnerschütterung zu spät erkannt, besteht die Möglichkeit von Spätfolgen.


Hände Smartphone

Nachgefragt: Was macht Gesundheitsdaten so sensibel?

Gerade beim Thema Gesundheitsdaten spielt Datenschutz eine große Rolle. Warum diese Daten so schützenswert sind und was sich gegen Missbrauch tun lässt


Diabetes vorbeugen - mithilfe einer App

Diabetes vorbeugen – mithilfe einer App

Der Diabetologe Professor Peter Schwarz von der Universitätsklinik Dresden hat ein digitales Präventionsprogramm für Typ-2-Diabetes entwickelt. Krankenkassen erstatten in der Regel die Kursgebühr

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange