Smartphone Seniorin Apps Plainpicture GmbH

Starthilfe fürs seniorengerechte Smartphone

4 Min. Lesezeit

Die Bedienung eines Smartphones kann für ältere Menschen schnell zu einer Herausforderung werden. Wir zeigen praktische Hilfen und Tipps, um ein Gerät startklar zu machen.

Was Sie wissen sollten
  • Neben eigens entwickelten Senioren-Smartphones können auch neue oder gebrauchte Smartphones an die Bedürfnisse Älterer angepasst werden
  • Selbst einrichten und versenden, Angebote von Firmen, die das Handy schon fertig eingerichtet zuschicken, oder Fernwartung per Software – es gibt viele Möglichkeiten, bei der Erstinstallation zu unterstützen
  • Der Einfach-Modus oder Vorlesefunktionen können helfen, mit der Bedienung leichter zurechtzukommen

Die Ausgangsbeschränkungen in Corona-Zeiten bedeuten für viele Ältere im Moment ein Leben ohne direkten Kontakt zu Familie und Freunden. Ein Smartphone ist da oft die Lösung, um mit den Liebsten zu kommunizieren. Doch wie bringt man ein neues Smartphone unkompliziert zum Laufen? Und welches Smartphone ist geeignet?

Senioren-Smartphone oder gängiges?

Übersichtliche Oberflächen, leichte Bedienbarkeit und separate Notruftasten: Senioren-Smartphones sind auf die speziellen Bedürfnisse von Älteren zugeschnitten. Das Angebot ist groß, deshalb lohnt hier ein Blick auf Testberichte und Preisvergleiche. Aber auch ein gängiges Smartphone, ob neu oder gebraucht, lässt sich in ein seniorenfreundliches Gerät umwandeln.

Unterstützung im privaten Umfeld

Bei der Erstinstallation ist ein bisschen Erfahrung gefragt. Idealerweise kann der technikaffine Enkel, die Nachbarin oder eine andere Vertrauensperson ein neues Smartphone organisieren und gleich einrichten. Wichtig ist, dass sämtliche relevanten Benutzerdaten wie Passwörter, PIN der SIM-Karte usw. auch bei der helfenden Person hinterlegt sind. Ist das Smartphone eingerichtet, geht es per Post an den neuen Besitzer oder die neue Besitzerin. Und bei Fragen sind die Helfenden per Telefon erreichbar.

Kostenpflichtige Service-Hilfen

Auch Firmen selbst bieten beim Kauf eines Smartphones die Einrichtung und Erstinstallation an. Einige wenige Unternehmen wie der österreichische Telekommunikationskonzern Emporia haben ein Rundum-Sorglos-Paket für ein Senioren-Smartphone im Programm. Hier wird bereits alles fix und fertig installiert. Es lohnt sich aber, die Kosten zu prüfen und sich die Datenschutzklauseln genauer anzusehen.

Generell bieten alle Hersteller bei Fragen und Problemen Service-Hotlines an. Die sind allerdings oft kostenpflichtig.

Fernwartung via Teamviewer

Das neue Smartphone sieht toll aus, aber wie lässt sich die Schrift vergrößern? Wer aus der Ferne bei der Bedienung des Smartphones helfen will, kann auf Programme wie Teamviewer zugreifen. Die für den Privatgebrauch kostenlose Software verbindet den eigenen PC zum Beispiel mit dem Smartphone der Tante, und so können Probleme einfach gelöst werden. Vorausgesetzt, das Programm wurde vorher auf beiden Geräten installiert. Auch Hersteller von Senioren-Smartphones bieten einen speziellen Fernwartungsdienst an.

Ist das Smartphone erst mal eingerichtet, gibt es eine Reihe von Hilfsmitteln, die die Bedienbarkeit für Ältere vereinfachen.

Bessere Lesbarkeit

Zu kleine Schrift, winzige Icons: Sowohl für Android-Geräte als auch iPhones finden sich nützliche Vergrößerungsoptionen im Menü. Viele Modelle bieten auch einen speziellen Einfach-Modus an. Er bringt eine übersichtliche Startseite mit großen Symbolen auf das Gerät. Der Bildschirminhalt ist vereinfacht und es erscheinen nur Funktionen, die auch tatsächlich wichtig sind.

Außerdem gibt es eine Reihe von Apps, sogenannte Launcher-Apps, die die vorinstallierte Benutzeroberfläche gegen eine übersichtliche Oberfläche ersetzen. Große und gute erkennbare Symbole sowie ein einfacher Aufbau sollen für leichtere Bedienbarkeit sorgen.

Hören statt lesen

Für Menschen fortgeschrittenen Alters kann die Vorlesefunktion des Smartphones sehr hilfreich sein. In den neueren Modellen ist diese Funktion bereits in den Bedienungshilfen integriert. Nachrichten oder Inhalte von Webseiten werden vorgelesen und sogar die Tonlage und Vorlesegeschwindigkeit lässt sich einstellen.

Vorteil Smartphone

Aktuelle Nachrichten, die neuesten Fotos der Enkel oder ein Videochat mit der besten Freundin: Ein Smartphone kann für ältere Menschen die kontaktarme Zeit erheblich erleichtern und für mehr Lebensfreude sorgen. Mit ein bisschen Vorbereitung lässt es sich umsetzen.

Erklärvideos, wie Einsteigende ihr Smartphone oder Tablet bedienen können, finden Sie auch auf unserem Partner-Portal "senioren-ratgeber.de"

https://www.senioren-ratgeber.de/smartphone-tutorial

Weitere hilfreiche Links und Tipps gibt es auch hier:

https://netz-omi.de/

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Android-fuer-Anfaenger-und-Senioren-startklar-machen-4655590.html


Schlagworte

Corona Smartphone

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange