Krankschreibung ohne Arztbesuch

Dieser Text informiert in Einfacher Sprache zum Thema: Krankschreibung ohne Arztbesuch.

Während der Corona-Krise können Sie eine Krankschreibung bekommen, ohne zum Arzt zu
gehen. Sie können dafür eine App, das Internet oder das Telefon benutzen.

Krankschreibung per Telefon

Sie können per Telefon für maximal 14 Tage eine Krankschreibung von Ihrem Arzt bekommen. Die Krankschreibung bekommen Sie dann per Post zugeschickt. Diese Regelung gilt bei leichten Erkrankungen der oberen Atemwege. Das kann zum Beispiel eine Erkältung sein. Und die Regelung gilt bei Verdacht auf eine Infektion mit Corona. Diese Regelung ist eine Ausnahme und gilt nur bis zum 18. Mai 2020.

Krankschreibung per Videosprechstunde

Einige Unternehmen bieten im Moment Videosprechstunden an. Sie können per Video mit einem Arzt sprechen und eine Krankschreibung bekommen. Die Krankschreibung bekommen Sie dann über eine App oder als E-Mail.

Diese Videosprechstunden kosten aber Geld. Manche Krankenkassen haben Verträge mit den Anbietern von Videosprechstunden. Dann können Sie das Angebot kostenlos nutzen. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Krankschreibung per Internet

Auf der Internetseite www.au-schein.de müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen. Ein Arzt stellt dann eine Diagnose. Die Krankmeldung bekommen Sie als PDF zum Download oder als E-Mail.

Sie müssen dafür Geld bezahlen. Gesetzlich Versicherte zahlen 14 €. Privat Versicherte zahlen bis zu 16 € mehr. Die Krankmeldung von au-schein ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz gültig. Sie darf für maximal drei Tage ausgestellt werden. Und zwischen zwei Krankschreibungen müssen 17 Tage Abstand sein. Möchten Sie wegen der gleichen

Krankheit eine zweite Krankschreibung bekommen? Dann müssen Sie dafür zu einer Arztpraxis.

Mögliche Probleme

Eine Krankmeldung ohne ärztliche Untersuchung ist gesetzlich gültig. Manche Arbeitgeber erkennen sie vielleicht trotzdem nicht an. Manche Arbeitgeber überprüfen auch, ob Sie wirklich krank sind. Haben Sie eine Krankmeldung von au-schein und Ihr Arbeitgeber erkennt diese nicht an? Dann können Sie durch au-schein Hilfe von einem Anwalt bekommen.

Krankmeldung rechtzeitig abgeben

Bei allen Krankmeldungen ist wichtig, dass sie rechtzeitig beim Arbeitgeber ankommen. Sind Sie krank? Dann müssen Sie Ihrem Arbeitgeber sofort Bescheid geben. Spätestens am Arbeitstag nach dem dritten Tag der Krankschreibung muss diese beim Arbeitgeber sein. Sonst kann Ihnen der Arbeitgeber sogar kündigen.


Schlagworte

Einfache Sprache

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange