Frau Arzt Konsulitieren Gespräch Ärztin Videosprechstunde Digital Zuhause Laptop Beratung Krankschreibung istock/Fat Camera

Videosprechstunden boomen: Wachstum ungebrochen

1 Min. Lesezeit

Smartphone-Bildschirm statt Wartezimmer: Deutschland entdeckt die Videosprechstunde. Um das 127-fache ist die Nutzung der digitalen Arzt-Patienten-Kommunikation innerhalb eines Quartals gestiegen

Solche Wachstumsraten finden sich normalerweise nur bei Videospielen: Hatten Ärzt:innen in den Monaten Oktober bis Dezember 2019 noch 1.592 Mal per Video mit Patient:innen oder Kolleg:innen gesprochen, waren es von Januar bis März 2020 schon 202.123. Das zeigt ein Bericht des Bewertungsausschusses zu telemedizinischen Leistungen und Telekonsilen aus Dezember 2020, den die Bundesregierung veröffentlicht hat.

Die Daten stammen aus der Honorar-Verwaltung, Denn Ärzt:innen erhalten für die Betreuung von Patient:innen für jede Videosprechstunde und Video-Fallkonferenz einen Technik-Zuschlag – egal in welcher Fachrichtung. Die Abrechnung dieser Vergütung ist ein verlässliches Maß für die Zahl der Video-Sprechstunden und Video-Fallkonferenzen insgesamt.

Die meisten Video-Sprechstunden fanden im Rahmen von antragspflichtigen Psychotherapien statt. Hier betrug der Anstieg im Vergleich zum vierten Quartal 2019 das 914-fache.

Einen Nachteil hat dieses Wachstum indes. Die Video-Sprechstunde bietet keine Gelegenheit, alte Klatschmagazine im Wartezimmer nach Promi-News zu durchstöbern. Aber auch dafür hat das Internet genügend Alternativen parat.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange