Labor Shutterstock/Zapp2Photo

Videospiel soll auf Darmkrebsvorsorge hinweisen

1 Min. Lesezeit

Das Klinikum Dortmund will mit einem ungewöhnlichen Ansatz den Blick auf das Thema Darmkrebsvorsorge lenken.

In der App "Mono Polyp" können Nutzerinnen und Nutzer dank Augmented Reality virtuelle Polypen in der Stadt finden und entfernen.

Auf einer Karte werden die Polypen angezeigt, die dann durch die Handykamera in die reale Umgebung eingebunden werden. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich in verschiedenen Leveln, wobei die Anzahl der Polypen und die Geschwindigkeit, in der sie auftauchen, erhöht wird.

Zwischen diesen Levels werden nützliche Informationen über die Darmkrebsvorsorge angezeigt. Außerdem zeigt die App auf der Karte gastroenterologische Praxen an.


Schlagworte

Virtual Reality Apps

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange