Telemedizin Shutterstock/fizkes

TK bietet telemedizinische Beratung für COVID-19-Patienten

1 Min. Lesezeit

Die Techniker Krankenkasse (TK) startet eine Onlinesprechstunde für Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben oder bei denen der Verdacht auf eine Infektion besteht

Die Beratung kann jeden Tag rund um die Uhr in Anspruch genommen werden. Über die App der Versicherung können sich Betroffene außerdem in einem Videochat von einem Arzt oder einer Ärztin beraten lassen und sich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowie bei Bedarf ein elektronisches Rezept ausstellen lassen.

Für die Ausstellung des E-Rezepts kooperiert die TK mit dem Dienstleister Noventi und der Firma eHealth-Tec. Die Versicherten erhalten einen QR-Code auf ihr Smartphone, der von den Apotheken ausgelesen wird. Dadurch können sich Patienten auch Rezepte nach Hause liefern lassen, ohne in Kontakt mit einer anderen Person zu kommen. Der stellvertretende TK-Vorstandsvorsitzende Thomas Ballast sagte, man habe im letzten Jahr gute Erfahrungen mit dem E-Rezept gemacht. Dies komme der Krankenkasse in der Corona-Krise zugute.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange