Coronavirus Medizin Automatisation Hund Roboter Intelligent Getty Images/ Mark Ralston

Roboter-Hund im Krankenhaus

1 Min. Lesezeit

In der Corona-Pandemie setzt medizinisches Personal auf neue Helfer. Bei der Behandlung von COVID-19-Erkrankten sollen Roboter unterstützen

So stellt der Hersteller Boston Dynamics dem Bostoner Krankenhaus "Brigham and Women's" den Roboterhund Spot zur Verfügung. Der vierbeinige Roboter wurde mit einem Tablet ausgestattet und ermöglicht so Gespräche zwischen Personal und Erkrankten per Videosprechstunde. Das Ziel: das Risiko, dass sich Ärztinnen und Ärzte mit dem Erreger Sars-CoV-2 infizieren, zu senken.

Künftig soll der Roboter auch in der Lage sein, Vitaldaten zu messen und Oberflächen mit eingebauten UV-Strahlern zu desinfizieren.

Wie dieser Roboterhund aussieht und für was er sich einsetzen lässt, zeigt auch dieses Video des Herstellers.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange