Hanna Jakob, Mona Späth neolexon

Logopädie-App hilft Menschen mit Sprachstörungen

Das Start-Up Neolexon der beiden Sprachtherapeutinnen Mona Späth und Hanna Jakob hilft mit einer App Menschen, die nach einem Schlaganfall an Sprachstörungen leiden. Über 600 Logopäden nutzen die Anwendung inzwischen bei der Arbeit mit ihren Patienten

Die App hilft Anwendern dabei, durch individuell anpassbare Fotos und Videos die Bedeutung von Wörtern neu zu erlernen. Die Gründerinnen entwickelten die Anwendung, da sie von analogen Lernhilfen wie Arbeitsblättern und Bildkarten nicht mehr überzeugt waren und sich zeitgemäße, individualisierbare digitale Methoden wünschten.

Neben der App für Schlaganfallpatienten bietet Neolexon auch eine Anwendung für Kinder an. Die neolexon App für Kinder mit Artikulationsstörungen begleitet Kinder im Vor- und Grundschulalter, die wegen einer Aussprachstörung in Behandlung sind. Dank verschiedener, anpassbarer Module können Kinder so spielerisch bei der Therapie unterstützt werden.

Neolexon wurde 2014 gegründet. Inzwischen wird das Abonnement der App von etwa 50 Krankenkassen erstattet. Die Kosten für die Anwendung belaufen sich auf 189 Euro pro Jahr. Die Neolexon Artikulations-App wird von 45 Betriebskrankenkassen angeboten. Die Gründerinnen gewannen 2017 den i-Health-Award des Handelsblatts und der Techniker Krankenkasse.

 


Schlagworte

Apps Krankenkasse Start-up

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange