Frau am Telefon vor dem Bildschirm shutterstock/Africa Studio

Künstliche Intelligenz unterstützt bei Patientengesprächen

1 Min. Lesezeit

Das Berliner Startup Aaron.io hat einen intelligenten Anrufbeantworter entwickelt, mit die Kommunikation für Arztpraxen vereinfacht werden soll

Patientinnen und Patienten sollen mit dem System grundlegende Anliegen wie eine Terminvereinbarung klären können statt in einer Warteschlange zu hängen. Damit soll auch das Praxisteam entlastet werden.

Wesentliches Element des intelligenten Anrufbeantworters ist die Spracherkennung. Sie soll Gespräche direkt transkribieren und im Zweifel Arzthelferinnen und Arzthelfern informieren, falls es Verständnisprobleme gibt. Durch die Aufzeichnung der Wünsche kann das Praxisteam zudem vereinfacht Anliegen am Computer bearbeiten. Im laufenden Jahr wird das System in 50 Praxen getestet, 2021 soll ausgewertet werden.

 Aaron.ia ist 2015 gegründet worden und hat ein Exist-Stipendium von der Humboldt-Universität für die Frühphase des Geschäfts erhalten. Das Startup möchte in unterschiedlichen Branchen die Kommunikation verbessern. Im Gesundheitsbereich soll im Sommer bereits ein weiteres Produkt veröffentlicht werden, mit dem Arbeitsprozesse vollautomatisiert umgesetzt werden können.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange