Krebsbetreuung zuhause Frau Getty Images/Cavan Images

Krebs: Psychologische Hilfe per Online-App

1 Min. Lesezeit

Krebs hebt das Leben der Betroffenen oft aus den Angeln. Eine digitale Anwendung verspricht psychologische Begleitung

Ob bereits genesen oder noch in Behandlung: Unter einer Krebserkrankung leidet auch die Psyche. Psychologische Betreuung ist für Betroffene jedoch nicht überall verfügbar. Das Neuropsychiatrische Zentrum Hamburg und die trivention GmbH haben die internetbasierte Anwendung Salute entwickelt, die Erkrankte aus der Ferne psychologisch unterstützen soll.

Registrierte Nutzer:innen können in Online-Modulen Übungen absolvieren und sich per Chat oder Videokontakte mit Psycholog:innen austauschen. Die Übungen der App basieren auf Techniken, die auch in der psychotherapeutischen Praxis genutzt werden.

Salute kann helfen, die Wartezeit auf eine Behandlung zu überbrücken oder eine Psychotherapie ergänzen. Durch Salute sollen "möglichst viele Patienten dabei unterstützt werden, sich aktiv ins soziale Leben zurück zu arbeiten", so der Neurologe und Psychiater Dr. Peter Tonn, Leitender Arzt am Neuropsychiatrische Zentrum Hamburg und Geschäftsführer der trivention GmbH. Ob Salute als alleinige Therapie ausreicht, hänge vom Einzelfall ab.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte prüft derzeit, ob Salute ins DiGA-Verzeichnis kommt und damit von Ärzten auf einem Kassenrezept verschrieben werden kann. Interessierte können sich derzeit unter salute-online.de für Plätze zur kostenfreien Vorab-Nutzung registrieren.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden