KRY Shutterstock/Miriam Doerr Martin Frommherz

Kassen erstatten Videosprechstunden von Kry

1 Min. Lesezeit

Der schwedische Telemedizinanbieter Kry wurde für Videosprechstunden von der TÜV IT zertifiziert und ist nun bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) registriert. Nun kann die Dienstleistung von allen Krankenkassen erstattet werden

Kry ist seit Dezember 2019 in Deutschland aktiv und hat nach eigenen Angaben in fünf Ländern bereits 2,2 Millionen Videosprechstunden abgewickelt. Damit bezeichnet sich das Unternehmen als Marktführer in Europa. Die Sprechstunden können per App vom Smartphone oder Tablet durchgeführt werden. Patientinnen und Patienten können somit von zu Haus mit Ärzten direkt sprechen, ohne in eine Praxis gehen zu müssen.

Kry-Deutschland-Chef Daniel Schneider ist zufrieden, dass die Krankenkassen die Gesundheitsdienstleistung erstatten können. Er ist sich sicher, dass Videosprechstunden einen wesentlichen Baustein für eine bessere Versorgung leisten: "Die Etablierung der Video-Sprechstunde als Baustein der Gesundheitsversorgung und als ein treibender Faktor der Digitalisierung des Gesundheitssystems wird das Leben vieler Patienten verändern und verbessern."

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange