App unterstützt junge Menschen mit Krebs Getty Images/ProfessionalStudioImages

Junges Krebsportal jetzt auch per App erreichbar

2 Min. Lesezeit

Das Portal bietet jungen Menschen mit Krebs individuelle Beratung und Hilfe in der Akutphase ihrer Erkrankung und bei der Nachsorge. Die App vereinfacht den schnellen, frühzeitigen Kontakt zu Expert:innen

Die Nutzer:innen können den Expert:innen per Online-Chat, Telefon oder persönlich vor Ort ihre Fragen stellen. Die möglichen Themen reichen von sozialrechtlichen Fragestellungen über Veränderungen des Hormonhaushaltes bis zu integrativer Krebsmedizin.

Spezielle Beratung für junge Menschen mit Krebs

Junge Menschen würden durch eine Krebsdiagnose mitten aus dem Leben gerissen. Viele fühlten sich in dieser Situation mit ihren Sorgen allein gelassen. Eine niedrigschwellige, schnelle und unkomplizierte Beratung über digitale Medien sei daher wichtig, erläutert Prof. Dr. med. Mathias Freund, Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, den Zweck der App.

Für die jungen Krebskranken stünden dabei andere Themen im Fokus als für ältere Betroffene, ergänzt Prof. Dr. med. Diana Lüftner, Vorstand der Stiftung. Als Beispiele nennt sie eine Unterbrechung der Ausbildung, die Rückkehr in den Beruf und Fragen der Erhaltung der Fruchtbarkeit.
Das JUNGE KREBSPORTAL ermöglicht seit 2015 jungen Krebspatient:innen den Kontakt zu Expert:innen in Deutschland. Das Portal hat nach eigenen Angaben über 1.400 registrierte Nutzer:innen und knapp 1.000 Beratungen durchgeführt.


Schlagworte

Apps Krebs Smartphone

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden