Smartwatch Shutterstock/Syda Production

Genehmigung für EKG-Messung mit Smartwatch in den USA

1 Min. Lesezeit

Samsung hat in der vergangenen Woche seine neue Smartwatch vorgestellt. Diese verfügt über Sensoren für die Messung von EKG, Blutdruck und Sauerstoffsättigung. Die US-Gesundheitsbehörde FDA erteilte für die EKG-Messung nun die Genehmigung

Allerdings: die passende Health Monitor-App ist noch nicht verfügbar. Sobald der Tech-Konzern die App herausbringt, soll die Smartwatch dazu imstande sein, undiagnostizierte Herzrhythmusstörungen wie dem Vorhofflimmern zu erkennen. Laut US-Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) sind zwischen 2,7 und 6,1 Millionen Menschen in den USA davon betroffen. Die Smartwatch kann das Gesundheitsbewusstsein von Betroffenen erhöhen, sodass sie Spezialisten zur Konsultation aufsuchen.

Samsung betont allerdings, dass die neuen Funktionen zur Messung von EKG, Blutdruck und Sauerstoffsättigung nicht zur Selbstdiagnose dienen. Eine professionelle medizinische Untersuchung können die neuen Sensoren nicht ersetzen. Der Blutdruck soll alle vier Wochen mit einer herkömmlichen Blutdruckmanschette gemessen werden, um die Werte genauer zu kalibrieren.

Was kann Doktor Smartwatch?
Was kann Doktor Smartwatch?

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange