Kardiologie Touchsreen Shutterstock/PopTika

Digitale Technologien können Kardiolog:innen entlasten

1 Min. Lesezeit

Steigende Lebenserwartung, erhöhter Behandlungsbedarf, Fachkräftemangel: 30 Prozent der Kardiolog:innen klagen einer amerikanischen Studie zufolge über Burnout-Symptome. Die Automatisierung von Analyse- und Diagnoseprozessen könnte hier Entlastung schaffen

Wie digitale Technologien in der Kardiologie bei der Diagnosefindung helfen können, erprobt momentan die Schweizer Herzpraxis Interlaken-Unterseen. Dort kommt bei der Diagnose ein mit Künstlicher Intelligenz arbeitender vollautomatischer Analyseservice des polnischen Start-ups Cardiomatics zum Einsatz. Er soll die Auswertung von Langzeit-EKGs vereinfachen. Die Technologie sei von zuhause aus nutzbar und verringere so den Bedarf an zeitintensiven persönlichen Auswertungen, so das Unternehmen. Derzeit analysiert die Cardiomatics-Technologie jeden Monat tausende Stunden von EKG-Aufzeichnungen mit dem Fokus auf Vorhofflimmern. Die automatisierten Analysen stellt das Programm dann den Kardiologinnen und Kardiologen zur Verfügung. Durch Algorithmen sei das Verfahren lernfähig und weiter optimierbar.

Beide Seiten erhoffen sich dadurch Fehlerreduzierung, schnellere Diagnosen und einen ökonomischeren Ressourceneinsatz. Bislang geht diese Strategie auf. So berichtet Dr. med. Ulrich Ingold von der Herzpraxis Interlaken-Unterseen, durch den Einsatz der Technologie habe der Aufwand für die Auswertung der Langzeit-EKGs spürbar abgenommen, die Qualität sei dadurch nicht beeinflusst worden. Cardiomatics-Geschäftsführer Rafał Samborski zufolge könnte sich die Automatisierung der Kardiologie durchsetzten. Dafür sprächen die Entlastung des Fachpersonals, eine dennoch hohe Präzision in der Diagnostik und zusätzlich reduzierte Kosten für das Gesundheitssystem. Und nicht zuletzt helfe es den Kardiologinnen und Kardiologen dabei, wieder mehr Zeit für ihre Patientinnen und Patienten zu haben.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange