Corona Labor Shutterstock/Gorodenkoff

Corona-Warn-App: Hälfte der Labore kann kein Testergebnis übermitteln

1 Min. Lesezeit

Nur jedes zweite Labor in Deutschland ist an den für eine vollständig digitale Abwicklung von Corona-Tests notwendigen Server angeschlossen

Das ergab die Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine entsprechende Anfrage des FDP-Fraktionsvorsitzenden Frank Sitta.

Knapp zwei Drittel der Testlabore soll derzeit an den Server, über den unter anderem positive Testergebnisse in der Corona-Warn-App der Bundesregierung bestätigt werden können, angeschlossen werden. Vollständig digitalisiert können die Labore die Tests und Ergebnisse schneller bearbeiten. 

Ein in der App gemeldeter, positiver Test muss von offizieller Seite bestätigt werden, um Missbrauch zu vermeiden. Theoretisch ist dies über einen vom jeweiligen Testlabor erstellten QR-Code über das Mobiltelefon möglich. Bislang sind jedoch noch nicht alle Labore imstande, solche Codes zu erstellen, weshalb Nutzer sich in diesem Fall an eine Hotline wenden müssen, um eine TAN zur Bestätigung der Testergebnisse zu erhalten. Ein zeitaufwändiger Prozess.


Schlagworte

Apps Corona Daten

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange