Corona-Warn-App auf dem Smartphone Shutterstock/ThePhotoFab

Corona-Warn-App: Es besteht Nachbesserungsbedarf

2 Min. Lesezeit

Seit vier Wochen ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung erhältlich und wurde bereits 15,8 Millionen Mal heruntergeladen. Inzwischen mehrt sich jedoch Kritik an der Benutzerfreundlichkeit und der Vernetzung mit den Behörden

Besonders die Zusammenarbeit mit Laboren und Gesundheitsämtern klappt nicht, wie geplant. Angedacht war, dass Infizierte ihre Testergebnisse in der App eingeben und dort mit einem QR-Code von der jeweiligen Behörden bestätigen lassen können. Insbesondere in Berlin hakt es jedoch an der digitalen Infrastruktur der Gesundheitsämter. Nach wie vor müssen positiv Getestete ihre Ergebnisse via Hotline verifizieren, bevor sie diese in der App eintragen können. Eigentlich hätte die digitale Meldung via App schon zu ihrer Einführung möglich sein sollen. Voraussichtlich werden die Berliner Gesundheitsämter und Labore aber erst in einigen Wochen mit dem notwendigen Serverzugriff ausgestattet sein. Das kostet wertvolle Zeit im Kampf gegen das Virus.

Viele Nutzer klagen zudem über wiederkehrende Fehlermeldungen.

Selbst, wenn die Meldung in der App gelungen ist, tut sich ein weiteres Problem auf: Ist eine Person wieder genesen, kann diese sich nicht "gesund melden". Nutzt sie die App weiter wie gewohnt, erhalten andere Nutzer weiterhin Warnmeldungen, dass sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten, auch wenn diese zwischenzeitlich wieder negativ getestet wurde. Die vermeintliche Lösung: Genesene sollen die App neu installieren oder auf Werkeinstellungen zurücksetzen.

Update vom 24.7.2020

Aus einem Bericht der "Bild"-Zeitung geht hervor, dass die App auf Millionen Smartphones mit Android-Betriebssystem wochenlang nur schlecht oder gar nicht funktioniert habe. Mit einem Update sei das Problem inzwischen behoben, meldet das Gesundheitsministerium.


Schlagworte

Apps Corona Daten

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Optionale Angaben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an
Ihre Eingabe ist zu lange