App auf Rezept Panikstörung Plainpicture GmbH/Gemma Ferrando

Ab sofort auf Rezept: Online-Therapie bei Angststörungen

1 Min. Lesezeit

Das Online-Therapieprogramm Mindable bei Panikstörung und Agoraphobie ist vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen worden

Wer häufig Panikanfälle hat, sich in Menschenmengen, engen Räumen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln unwohl fühlt, könnte von einer Online-Psychotherapie profitieren, wie sie die Mindable-App ermöglicht.

Das Programm basiert auf Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Die Nutzer:innen lernen zunächst, ihre Ängste besser zu verstehen. Weitere Therapieschritte sehen eine schrittweise Gewöhnung an die Symptome der Angststörungen und schließlich die Konfrontation mit den Ängsten im echten Leben vor. Durch die Therapie soll es den Nutzer:innen wieder möglich werden, dem Körper zu vertrauen und ohne Ängste zu leben.

Mindable kann ab sofort von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen auf Rezept verordnet werden, die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Versicherte, die ihrer Krankenkasse einen Nachweis über die entsprechende Indikation vorlegen, erhalten die DiGA auch ohne ärztliche Verordnung. Eine Liste aller verschreibbaren DiGAs finden Sie hier.

Newsletter Anmeldung

Jede Woche aktuelle News und Hintergründe direkt in Ihr Postfach

Anmelden